Sprachbausteine B2 mit Lösungen Teil 2

Sprachbausteine B2 mit Lösungen Telc Teil 2

Sprachbausteine B2 mit Lösungen :

Modul B2 ist eines der Module, in denen Sie die Sprache erlernen. Dieses Modul konzentriert sich auf Sprachmodule, die nicht fließend gesprochen oder geschrieben werden, aber dennoch wichtig für die Leute sind.

Der zweite Teil dieses Moduls konzentriert sich auf Lösungen für typische Probleme, die Lernende mit diesen Sprachen haben könnten


Sprachbausteine B2 mit Lösungen


Lesen Sie die Bewerbung und setzen Sie die fehlenden Wörter ein.

Kevin Schmidt

Postweg 1

57263 Neustadt

 

Traumreisen GmbH

Herr Peter Baumann

Hauptstr. 7

57263 Neustadt

Neustadt, 15.01.21

Bewerbung (_31_) die Stelle als Reiseleiter

Sehr geehrter Herr Baumann,

auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung bin ich in der Jobbörse der Agentur für Arbeit (_32_) Ihr Stellenangebot aufmerksam (_33_).

Die Stelle als Reiseleiter hat direkt mein Interesse geweckt, weil ich sehr gern und viel reise und mich auch sehr (_34_) verschiedene Kulturen begeistere.

An der Universität Neustadt habe ich im letzten Jahr meinen Master im Fach Kulturwissenschaften erfolgreich abgeschlossen.

Auch habe ich bereits praktische Erfahrungen gesammelt und während meines Studiums ein halbes Jahr in einem Reisebüro gearbeitet. (_35_) habe ich viel Wissen über unterschiedliche Länder und Kulturen erworben.

Ich spreche nicht nur Deutsch und Englisch, sondern ich (_36_) auch über sehr gute Kenntnisse in Spanisch und Französisch. (_37_) meinen Stärken gehören neben Zuverlässigkeit und Offenheit auch Stressresistenz und hohe Flexibilität.

Ich bin ein freundlicher und teamorientierter Mensch, der sehr gut planen und organisieren kann. Den Führerschein Klasse B (_38_) ich ebenfalls. Sehr gern bin ich bereit, für Ihr Unternehmen mindestens 30 Tage im Jahr unterwegs zu sein.

Falls meine Bewerbung Ihr Interesse geweckt hat, freue ich mich sehr (_39_) die Einladung zu einem persönlichen Gespräch. Sie können mich gern auch telefonisch (_40_) der Nummer 0170/98754321 erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Kevin Schmidt

Sich Vorstellen : A1, A2,B2, B1 Prüfung Beispiel

a) zu              e)   über       i)   von             

m)   auf           b) verfüge     f)    unter 

 j)   besitze        n)    worden

c) nach           g)   für           k)   um 

o)    geworden      d) darüber   

h)   dabei      l)   darauf

Lösung:

  1. k)
  2. m)
  3. o)
  4. g)
  5. h)
  6. b)
  7. a)
  8. j)
  9. e)
  10. f)

[PDF] A2 Brief schreiben Übungen mit Lösungen


Welcher der Ausdrücke a) bis o) aus dem Kasten passt in die jeweilige Lücke (31-40)?

Muss man Trinkgeld geben?

Der Kellner bringt die Rechnung und schaut den Gast erwartungsvoll an. Er hofft auf ein Trinkgeld.  Kein ungewöhnliches Szenario, _(31)_ in vielen Ländern ist es üblich, bei einem  Café- oder Restaurantbesuch Trinkgeld zu geben.

Trinkgeld bezeichnet eine _(32)_ Gast über den Rechnungsbetrag hinaus erbrachte freiwillige Zahlung, mit _(33)_ der Service honoriert wird.

Warum nennt man diesen Geldbetrag eigentlich Trinkgeld? Der Ursprung des Wortes lässt _(34)_ bis ins Mittelalter zurückverfolgen.

In europäischen Ländern war es schon im Mittelalter üblich, Dienstleister mit Trinkgeld zu belohnen. Die Intention des Spenders bestand darin, dass das Trinkgeld auf sein Wohl vertrunken wird.

Trinkgeld gehört in Deutschland zur Gastronomie _(35)_. In Deutschland ist ein Trinkgeld von _(36)_ 10 % des Rechnungsbetrags üblich.

Meist wird auf einen glatten höheren Betrag aufgerundet. Beträgt die Rechnung beispielsweise 18,17 Euro, so wird oft auf 20 Euro aufgerundet.

Die Entscheidung, ob und wie viel Trinkgeld man am Ende gibt, bleibt jedem natürlich selbst überlassen, _(37)_ fühlt man sich häufig auch dazu verpflichtet, Trinkgeld zu geben, da dies als höflich gilt.

Wer kein Trinkgeld gibt, _(38)_ schnell als geizig oder unaufmerksam. Außerdem sind die Arbeitsbedingungen in der Gastronomie oft nicht einfach.

Die Bedienung muss von einem zum anderen Tisch _(39)_, sich um eine Vielzahl von Gästen und nicht selten auch um deren Beschwerden kümmern. Zusätzlich zählen auch die Gehälter in der Gastronomie nicht gerade zu den höchsten.

Wenn man allerdings wirklich unzufrieden mit der Bedienung war, sollte man sich nicht _(40)_, auf Trinkgeld zu verzichten. Unfreundlichkeit sollte schließlich auch nicht belohnt werden.

Sprachbausteine B2 Tipps für Telc Prüfung

a) VOM             d)  ETWA             g)  SICH             

 j)  ÜBERLEGEN       m)  DER

b) MEHR          e)  DENN               h)  DAZU               

k)  SCHEUEN                            n)  HETZEN

c) DEM                f)  GILT                i)  IST                      

l)  WEIL                            o)  DOCH

Sprachbausteine B2 Arbeitsblätter mit Lösungen Telc Teil 1 & 2

Lösung:

  1. e)
  2. a)
  3. m)
  4. g)
  5. h)
  6. d)
  7. o)
  8. f)
  9. n)
  10. k)

Welcher der Ausdrücke a) bis o) aus dem Kasten passt in die jeweilige Lücke (31-40)?

Karneval – die bunte Zeit des Jahres

Menschen verkleiden sich und feiern ausgelassen auf den Straßen. Es ist wieder Karnevalszeit. Karneval, auch Fasching oder Fastnacht genannt, bezeichnet die Zeit der Kostüm- und Maskenfeste, die der Fastenzeit vorausgeht.

Bunte Perücken, lustige _(31)_, farbenfrohe Gesichtsbemalungen, gruselige Masken – das alles kann man bei Karneval feiernden Menschen bewundern.

Manche verkleiden sich _(32)_ Clown oder Zauberer, andere verwandeln sich _(33)_ Polizisten oder Hexen. Der Fantasie ist bei der Kostümierung keine Grenzen gesetzt.

Rosenmontag gilt als der wichtigste Tag der Karnevalszeit. An diesem Tag finden die meisten Feierlichkeiten statt. Köln, Düsseldorf und Mainz sind die größten Karnevalshochburgen Deutschlands. In diesen Städten wird die „fünfte Jahreszeit“ besonders groß gefeiert.

Aber auch in anderen Regionen wird teilweise bunt gefeiert. _(34)_ den wichtigsten Traditionen an Karneval gehören die Karnevalsumzüge.

Dabei ziehen lustig gestaltete Wagen durch die Stadt, von denen verkleidete Menschen Schokolade, Bonbons oder andere Kleinigkeiten in die feiernde Menge werfen.

Gleichzeitig ertönt laute und heitere Karnevalsmusik, die die Menschen zum Tanzen und Mitsingen _(35)_. Besonders Kinder lieben die Umzüge und warten am Straßenrand sehnsüchtig _(36)_, dass die Parade vorbeizieht und sie ihre Taschen mit Süßigkeiten füllen können.

Aber auch viele Erwachsene lieben die Faschingszeit und verkleiden sich, feiern und trinken zusammen. Manch einer trinkt in dieser Zeit auch gern mal ein Gläschen zu viel.

Auch geflirtet wird in dieser Zeit gern, _(37)_ die Menschen sind an Karneval in ausgelassener Stimmung und versuchen, für kurze Zeit den Ernst des Lebens zu vergessen.

Natürlich sind nicht ausnahmslos alle Menschen _(38)_ den Feierlichkeiten in der Karnevalszeit begeistert.

Umfragen _(39)_ sind rund ein Drittel der Deutschen Karnevalsmuffel, die dem bunten Treiben überhaupt nichts abgewinnen können und nur genervt _(40)_ sind. Für Kinder ist die Karnevalszeit jedoch meist ein Höhepunkt des Jahres.

a) ZU              d)  ZUFOLGE        g)  MOTIVIEREN   

 j)  DENN               m)  VON

b) IN          e)  KLEID               h)  KOSTÜME  

 k)  ANREGT          n)  DAVON

c) ALS               f)  AUF                              i)  BEI 

l)  WEIL                             o)  DARAUF

Lösung:

  1. h)
  2. c)
  3. b)
  4. a)
  5. k)
  6. o)
  7. j)
  8. m)
  9. d)
  10. n)

Brief schreiben A2 : Beispiele und Telc Prüfung DAF


Sprachbausteine B2 Übungen mit lösungen [Telc]

Hallo Ross,

in deiner letzten Mail hast du mich gefragt, _(21)_ du deine Zeugnisse aus Syrien in Deutschland anerkennen lassen kannst. Ich habe mal ein bisschen im Internet recherchiert und möchte dir ein paar Infos an die Hand geben, die wahrscheinlich nützlich für dich sind.

Ich weiß _(22)_, dass du in NRW wohnst, deshalb habe ich mich mal _(23)_ der Seite vom Schulministerium NRW schlaugemacht.

_(24)_ die Anerkennung deines Schulabschlusses ist entweder die Bezirksregierung Düsseldorf oder die Bezirksregierung Köln zuständig. _(25)_ ich weiß, hast du in Syrien Abitur gemacht, oder?

Dann müsstest du dich an die Bezirksregierung Düsseldorf wenden, _(26)_ diese ist für die Anerkennung von Abitur-Abschlüssen zuständig, _(27)_ die Bezirksregierung Köln für die Anerkennung von ausländischen Schulzeugnissen bis zum mittleren Schulabschluss zuständig ist.

Wenn du willst, kann ich dir später auch noch die Links mit den Adressen schicken. Du kannst dort auch erst mal anrufen und dich telefonisch über das Vorgehen informieren. Ansonsten kannst du auch mit deinem zuständigen Sachbearbeiter beim Jobcenter Kontakt _(28)_.

Der müsste dir eigentlich auch helfen können und dich _(29)_ bei der Anerkennung deiner Schulabschlüsse als auch beim Finden einer passenden Ausbildung unterstützen.

Hast du eigentlich schon eine Idee, in welchem Bereich du eine Ausbildung machen bzw. später arbeiten möchtest? Falls du noch keine Idee hast, helfe ich dir gern _(30)_, im Internet zu recherchieren, mit welchen Ausbildungen man in Deutschland gute Zukunftsperspektiven hat.

Ich freue mich, wieder von dir zu hören oder zu lesen.

Viele Grüße

Katja

Formeller Brief : Erklärung und Beispiele

  1. a) dass                             b)  wie                              c)  wenn
  2. a) ja                                  b)  eigentlich                   c)  denn
  3. a) in                                 b)  auf                               c)  von
  4. a) um                               b)  auf                               c)  für
  5. a) weil                             b)  wenn                           c)  soweit
  6. a) denn                           b)  weil                             c)  da
  7. a) damit                          b)  während                    c)  und
  8. a) kommen                     b)  machen                      c)  aufnehmen
  9. a) sowohl                        b)  zuerst                          c)  entweder
  10. a) dafür                           b)  dabei                           c)  danach

Lösung:

  • b)
  • a)
  • b)
  • c)
  • c)
  • a)
  • b)
  • c)
  • a)
  • b)
Sprachbausteine B2 mit Lösungen Teil 2
Sprachbausteine B2 mit Lösungen Teil 2

TELC B2-SPRACHBAUSTEINE TEIL 2 MIT LÖSUNG


Interesse _(21)_ ehrenamtlicher Tätigkeit als Vorleser

Sehr geehrte Damen und Herren,

durch eine Broschüre bin ich _(22)_ Ihren Verein „Leseratten“ aufmerksam geworden. Sehr gern würde ich mich in Ihrem Verein als ehrenamtlicher Vorleser _(23)_.

Mein Name ist Max Maier und _(24)_ studiere ich Englisch und Mathematik an der Universität Essen. Später _(25)_ Lehrer werden. _(26)_ ich gern mit Kindern und Jugendlichen arbeite, hat die Tätigkeit als Vorleser direkt mein Interesse geweckt.

Ich habe schon für andere Vereine und Organisationen ehrenamtlich gearbeitet, z.B. als Flüchtlingshelfer bei der Diakonie oder als Seniorenbegleiter bei der Caritas. Diese Tätigkeiten haben mir immer sehr viel Freude _(27)_.

_(28)_ habe ich noch ein paar Fragen an Sie. Wie lange dauern die Seminare? Ich würde auch gern wissen, _(29)_ sie kostenlos sind oder man dafür bezahlen muss.

Über eine baldige Antwort freue ich mich sehr. Sie können mich auch telefonisch _(30)_ der Nummer 0123/456789 erreichen.

Mit freundlichen Grüßen

Max Maier

B2 Beschwerde über eine Reise oder Urlaub + [Lösung]

 

  1. a) für            b) an      c) bei
  2. a) auf            b) über     c) für
  3. a) arbeiten      b) engagieren        c) lernen
  4. a) zurzeit      b) dazu        c) zuletzt
  5. a) ich möchte       b) möchte     c) möchte ich
  6. a) da                   b) wenn            c) deshalb
  7. a) gefunden            b) bereitet         c) vorbereitet
  8. a) aber                  b) allerdings     c) und
  9. a) ob                   b) weil                     c) denn
  10. a) mit                b) von                       c) unter

Modelltest B2 Telc Mit Lösungen

Lösung:

  1. b)
  2. a)
  3. b)
  4. a)
  5. c)
  6. a)
  7. b)
  8. b)
  9. a)
  10. c)

Willkommen in der Firma

 

Liebe Frau Dina,

ich begrüße _(21)_ herzlich in unserer Firma und hoffe, dass Sie sich bei uns wohlfühlen. Es freut mich, dass wir in Zukunft zusammenarbeiten werden.

Mein Name ist Paula Müller und ich bin Teamleiterin im Bereich Verkauf. _(22)_ möchte Ihnen einen kurzen Überblick _(23)_ Ihre Aufgaben geben. Im Bereich Verkauf beraten wir Kunden, _(24)_ Kundenanfragen und präsentieren Produkte. Manchmal _(25)_ auch ausländische Kunden, mit _(26)_ wir auf Englisch kommunizieren müssen.

Wir _(27)_ in engem Kontakt mit den Abteilungen Versand, Einkauf und Marketing. Es ist wichtig, dass wir viel miteinander kommunizieren. Außerdem gibt es bei uns regelmäßig Teamsitzungen. Diese finden ein- oder zweimal im Monat _(28)_.

_(29)_ Sie noch Fragen haben, stehe ich Ihnen gern zur Verfügung. Sie finden mich in Büro 11 in der _(30)_ Etage.

Ich freue mich auf eine gute Zusammenarbeit.

Herzliche Grüße

Paula

  1. a) Sie               b) Ihnen                   c) dich
  2. a) danach           b) zunächst                     c) also
  3. a) von                 b) über                    c) kann ich
  4. a) beantworten          b) antworten             c) verantworten
  5. a) wir haben           b) haben wir             c) haben
  6. a) die                  b) den                        c) denen
  7. a) halten     b) stehen               c) machen
  8. a) an                  b) vor                     c) statt
  9. a) nachdem            b) falls                   c) da
  10. a) zweiten        b) zweiter               c) zweite

Lösung:

  1. a)
  2. b)
  3. b)
  4. a)
  5. b)
  6. c)
  7. b)
  8. c)
  9. b)
  10. a)

Beschwerde über die Führung durch Schloss Neuschwanstein

Sehr geehrte Damen und Herren,

leider muss ich mich über die Führung, _(21)_ der ich und drei Freunde von mir am 27. September teilgenommen haben, beschweren.

Als wir Ihre Werbung im Internet gelesen hatten, waren wir _(22)_ sehr begeistert. Schon lange wollten wir Bayern und auch das schöne Schloss Neuschwanstein besuchen.

Wir haben erwartet, dass wir bei Ihnen einen besonderen und unvergesslichen Tag _(23)_ werden. Aber der Tag war eine einzige Enttäuschung für uns.

_(24)_ Ihrer Website stand, dass man nicht warten muss, _(25)_ eine halbe Stunde lang in der Kälte warten, bis wir endlich ins Schloss gehen durften. Während der Führung haben wir Fragen gestellt, aber Ihr Mitarbeiter hatte keine Ahnung oder keine Lust, sie zu _(26)_.

Außerdem haben Sie geschrieben, dass die Führung ca. eine Stunde dauert, aber unsere Führung hat _(27)_ 45 Minuten gedauert.

Gestört hat uns auch, dass viele große Touristengruppen unterwegs waren und auch in unserer eigenen Gruppe _(28)_ ein Ehepaar, das eigentlich nicht zu unserer Gruppe gehörte.

Unsere Führung war überhaupt nicht „privat“ oder „exklusiv“, wie in Ihrer Anzeige stand. Es war oft laut und in vielen Räumen gab es großes Gedränge.

Aufgrund der vielen Unannehmlichkeiten bitte ich Sie, uns mindestens die Hälfte _(29)_ Kosten zu erstatten. Anbei schicke ich Ihnen eine Kopie der Rechnung. _(30)_ Sie sich bitte innerhalb der nächsten 10 Tage mit mir in Verbindung.

Mit freundlichen Grüßen

Max Mustermann

  1. a) von                 b) über                  c) an
  2. a) demnächst   b) zunächst           c) später
  3. a) erleben               b) leben                    c) besuchen
  4. a) Auf               b) In                               c) An
  5. a) aber mussten wir  b) aber mussten       c) aber wir mussten
  6. a) beantworten b) antworten            c) verantworten
  7. a) lediglich               b) ledig                    c) sogar
  8. a) gab es          b) gab            c) es gab
  9. a) unsere             b) unserer              c) unseren
  10. a) Nehmen       b) Kontaktieren             c) Setzen

Lösung:

  1. c)
  2. b)
  3. a)
  4. a)
  5. c)
  6. a)
  7. a)
  8. a)
  9. b)
  10. c)

Leave a Comment

Your email address will not be published.