[Beispiele] Was ist die Antwort auf Danke ?

Antwort auf Danke

Natürlich gibt es viele Möglichkeiten im Deutsch, um sich zu bedanken. Das kann umgangssprachlich oder formell sein. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten, auf das Wort “Danke“ zu antworten.

In diesem Artikel zeigen wir Ihnen, wie man jemandem dankt und wie man darauf antwortet.

Was bedeutet das Wort “danke” und wann verwendet man es?


Der Wortstamm ist “danken“. Es drückt eine höfliche Ablehnung oder Zustimmung eines Angebots aus.

Man kann  es als kurze Form der Dankesbezeigung verwenden. Darüber hinaus wird das Wort hundert Male im Tag benutzt. Es kommt automatisch über unsere Lippen. Es gilt als eine Abkürzung von “ich danke“, aber wir nutzen kaum noch.

[Unterschied] Schreibt man jedesmal oder jedes Mal?

Zum Beispiel :

  • Ja danke!
  • Nein danke!
  • Wollen Sie etwas trinken? Danke “nein”
  • Brauchen Sie Hilfe? Danke, es geht schon!
  • Danke, das war sehr nett von Ihnen.
  • Wie geht es Ihnen? Es geht mir gut, danke.

[Unterschied] In Gedenken anoder Im Gedenken an ?

Es gibt auch eine Möglichkeit, dass man Dankesausdruck höflich widerspricht:

  • “Vielen Dank!”
  • “Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe!”
  • “Dank”

Was ist die Herkunft ?

Dieses Wort stammt von der althochdeutschen Sprache “dancōn”, der germanischen Sprache “panka” und auch von der indogermanischen Herkunft “tong” ab.

Antwort auf Danke

Was ist der Wortart von “danke”?

Der Wortart  ist Partikel, Grußformel oder Interjektion. Das heißt, dass man “danke” nicht als satzgliedfähiges Wort verwendet.

Außerdem kann es als Antwortpartikel benutzt wird, denn es muss als eine Antwort verstanden werden. Man kann es “D…” oder “d…” schreiben.

Zusammengesetzte Adjektive : Übungen + Lösung

Was sind die Synonyme und Gegensatzwörter für das Wort ?

  • Die Synonyme für dieses Wort sind: aufrichtigen Dank, besten Dank, herzlichen Dank, ich bin Ihnen sehr verbunden, danke vielmals, hab/ habt Dank, haben Sie Dank, ich danke schön, ich danke Ihnen, innigsten Dank, wärmsten Dank, man dankt, tausend Dank, Vergelt’s Gott, vielen Dank…
  • Das Gegensatzwort zu “danke” ist “bitte”.

Wie antwortet man auf das Wort ?

Es gibt verschiedene Arten der Antwort auf diesen Ausdruck. Die Antwort kann umgangssprachlich oder formell sein.

Wenn man beispielsweise sagt: “Vielen Dank!”, “Ich danke Ihnen für Ihre Hilfe!”, “Ich bin Ihnen sehr verbunden” oder “Haben Sie Dank“, soll die Antwort als kurze oder lange Höflichkeitsformeln sein.

Aber achten Sie darauf, dass die langen Höflichkeitsformeln als Antwort nicht in jedem Fall entsprechend sein könnten.

seien oder sein : Was ist der Unterschied ?

Beispiele für die kurzen Höflichkeitsformeln als Antwort:

  • Bitte!
  • Bitte sehr!
  • Bitte schön!
  • Gern geschehen!
  • Sehr gern!
  • Gerne!
  • Selbstverständlich!

Was ist richtig “Zum Arbeiten” groß oder klein ?

Beispiele für die langen Höflichkeitsformeln als Antwort:

  • Das Vergnügen ist ganz meinerseits.
  • Das Vergnügen ist ganz auf meiner Seite.
  • Es ist/ war mir ein Vergnügen.
  • Ich habe es sehr gern getan.
  • Mit Vergnügen!
  • Mit dem größten Vergnügen!

Schreibt man “achso” oder “ach so”?

Wenn man mit den Freunden spricht, kann die umgangssprachliche Antwort gebraucht werden.

  • Bitte, bitte!
  • Kein Ding!
  • Kein Problem!
  • Gerne!
  • Nichts zu danken!
  • Keine Ursache!

Schreibt man : Ein mal oder Einmal ?

Tipp: Die beiden Wörter “Bitte!” oder “Bitteschön!” werden oft verwendet, wenn Sie einer Person etwas gibt.

Jetzt können Sie genau die richtige Antwort auf Danke auswählen!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *