Was ist der Unterschied zwischen Worte und Wörter ?

Worte oder Wörter ? Beim Lernen jeder Sprache, entweder Muttersprache oder Fremdsprache, hat man zumindest Wörter mit verschiedenen und unterschiedlichen Bedeutungen bemerken können. Dieses Phänomen findet sich fast in jeder menschlichen Sprache.

In der Linguistik nennt man es Polysemie, was bedeutet, dass ein Wort mehr als eine Bedeutung hat. Fast jeder hat das beim Lernen schon bemerkt.

Daher haben wir es in unserem Thema mit einem Wort zu tun, das verschiedene Bedeutungen hat, also können Sie jetzt schlussfolgern, dass wir etwas erklären werden, das auf Polysemie basiert. In diesem Artikel befassen wir uns mit dem Unterschied zwischen „Wörter” und “Worte“.

Was ist der Unterschied zwischen deren und dessen?


Worte und Wörter ? – Was versteht man unter „WORT“?


Schauen wir uns zunächst die folgenden Beispiele an und versuchen, die Bedeutung in den verschiedenen Sätzen zu erkennen und zu erraten, wobei zu berücksichtigen ist, dass diese Beispiele auch die Singular- und Pluralform von WORT enthalten können, dann werden wir als Nächstes die Unterschiede in einigen Details mit zusätzlichen Beispielen erläutern.

Worte oder Wörter
Worte und Wörter

Allgemeine Beispiele für “Wort”

  1. Sie hat die ganze Zeit gar kein Wort gesagt.
  2. Er ging plötzlich hinaus, ohne ein Wort zu sagen.
  3. Damals fand Ich keine Worte.
  4. Oh, uns fehlen wirklich die Worte.
  5. Ich gebe Ihnen denn mein Wort.
  6. Ich glaube, Frau Heinz hielt nie ihr Wort.
  7. Sie kamen überhaupt nicht zu Wort in der ganzen Sitzung.
  8. Was bedeutet dieses Wort? – Schlag es im Wörterbuch nach.
  9. Man kann kein vernünftiges Wort mit dir reden!
  10. Schreibt nicht mehr als ein Wort in der Lücke.
  11. Ich kenne aber diese Wörter nicht. Wir können sie im Wörterbuch nachschlagen.
  12. Wir haben noch nie dieses Wort gehört.
  13. Dieses Wort ist ja ganz schwer zu aussprechen.
  14. Nein, ich glaube ihm nicht ein einziges Wort!
  15. Warum glaubt sie ihm immer jedes Wort?

Dich oder Dir : Was ist der Unterschied ?


Aber wann verwendet man denn Wörter und wann Worte?


Zunächst möchten wir einige unterschiedliche Bedeutungen von “Wort” kennenlernen.

1 – Linguistik oder Grammatik:


 Ein Wort (d. h. Einzelnes Wort) ist hier die kleinste selbstständige sprachliche Einheit, es kann wie Wortarten z. B.: Nomen, Verb, Adjektiv, Präposition, Pronomen usw.

Hier sind einige Beispiel dafür:

  1. Gibt es ein anderes Wort für diesen Begriff?
  2. Es ist ein kurzes/ langes Wort.
  3. Was ist das längste Wort in dieser Sprache?
  4. Ich kann dieses Wort weder übersetzen noch buchstabieren.
  5. Dieses Wort verstehe ich leider noch nicht.
  6. Schreibt den Brief bitte nicht Wort für Wort ab!
  7. Versuchen Sie, das Wort zu erraten, das dieser Bedeutung entspricht.
  8. Können Sie bitte bestimmte Wörter hier schreiben?

Fragte oder Frug ? Welche Konjugationsform ist richtig?

Mit dieser Bedeutung benutzt man nur die Pluralform DIE WÖRTER, z. B.:

1) Die Wörter in diesem Papier sind gar nicht ungeordnet.

2) Du kannst das Wort / die Wörter im Wörterbuch nachschlagen.


2 – Äußerung:


 Wort bezeichnet hier außerdem keine einzelnen Wörter (keine Schrift), sondern einen Gedanken, eine Wendung oder auch eine allgemeine Rede. Es geht mehr um die Rede, die Menschen mündlich sagen.

Hier sind Beispiele für die Verwendung dieser Bedeutung:

  • Sie hat nie ein böses Wort von ihm gehört.
  • Denken Sie bitte mal an meine Worte! Dann sprechen wir weiter.
  • Das letzte Wort ist noch nicht gesprochen.
  • Ich kam überhaupt nicht zu Wort.

Was sind Wertende Adjektive ? (Wichtige Informationen)

In diesem Sinne verwendet man meisten die Pluralform DIE WORTE, z. B.:

1) Ich finde leider keine Worte.

2) Mit anderen Worten sagt man, dass es noch ein Problem bleibt.

3) Deine Worte waren ihr so peinlich.

4) Es tut mir leid, aber ich konnte damals keine passenden Worte dafür finden.

5) Man muss immer besser seinen Worten Taten folgen lassen. (Seine eigene Aussage/ Gedanken)

Wann verwenden Sie “Ich freue mich auf Ihre Antwort“?

Synonyme zu WORT kann auch:

Begriff/ Ausdruck (Beide Maskulin), z. B.:

– Man kann diesen Ausdruck nicht verstehen.

– Die beiden Begriffe verwechselt man so leicht.

Nun sind wir am Ende dieser Lektion. Wir hoffen, dass Sie den Unterschied dazwischen sehr gut verstehen konnten.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *