Sagt man “Jemand Anders oder Jemand Anderen”?

Jemand anders oder jemand anderen? Was ist der gebräuchlichste Weg, um den Dativ und den Akkusativ eines anderen zu machen?

Gibt es ein Prinzip, nach dem die Objektfälle hier gebildet werden, und wie kann diese Frage grammatikalisch analysiert werden? Hier bieten wir Ihnen die Antworte auf diese Frage an. Daher lesen Sie diesen Artikel sehr gut!

Die Möglichkeiten, die bekannt sind (nach Verweis auf Duden durch):

  • Ich schlage jemanden anderen.
  • Ich schlage jemanden anderes.
  • Ich schlage jemand anderen.
  • Ich schlage jemand anders.

Was versteht man unter dem Begriff Funktionsverbgefüge?

Worauf bezieht sich das Wort „Jemand“?

Das Wort „Jemand“ beschreibt eine bestimmte, der sprechenden Person bekannte, aber von ihr nicht spezifiziert ist; eine Person, ein Mensch.

BEISPIELE

  • Ich kenne jemand/ jemanden, der schon dort gewesen ist
  • Ich treffe mich heute mit jemand/ jemandem, der das Hotel schon kennt
  • Sie ist jemand, die/ der nicht so schnell aufgibt

Es beschreibt auch eine bestimmte, der sprechenden Person nicht bekannte Person ist.

 

Gibt es ein Komma mit “ohne dass” und “ohne zu” ?

BEISPIELE

  • Da lag jemand
  • 〈attributiv vor einem Pronomen oder einem substantivierten Adjektiv: 〉 an der Tür stand jemand ander [e]s (seltener: anderer), Fremdes
  • Das habe ich von jemand Unbekanntem gehört
  • An jemand anders denken
  • 〈substantiviert: 〉 Das hat ein gewisser Jemand (scherzhaft; ein nicht Unbekannter) gemacht, und der warst du

Es beschreibt eine unbestimmte einzelne Person, die in einem bestimmten Kontext gesehen wird; irgendein Mensch; einer, eine, eines.

[Einen oder Einem] was ist der Unterschied?

BEISPIELE

  • Jemand wird schon dafür Interesse haben
  • Das wird kaum jemand (wird niemand) wollen
  • Er will nicht jemand[e]s Diener sein
  • Sie wollte nicht jemand/ jemandem gehorchen müssen
  • Das kann man nicht jemand/ jemanden machen lassen, der keine Ahnung hat

Synonyme zu jemand

  • Ein Beliebiger, eine, eine Beliebige, eine Person, einer, gleichgültig wer, irgendeiner, irgendeine, irgendjemand; (umgangssprachlich) [irgend]wer.

[7 Beispiele] neben mit oder ohne Komma?

Grammatik-Informationen über jemand.

Indefinitpronomen

  • Genitiv jemand[e]s
  • Dativ jemandem, auch jemand
  • Akkusativ jemanden, auch jemand
  • mit, von jemand anders, auch anderem

Die Deklination einer Kombination aus mehreren Pronomen/ Adjektiven geben Muttersprachlern oft Schwierigkeiten.

Man muss der Unterschied zwischen dem Neutrum Singular “anderes” und dem Adverb “anders”:

Die alte Form “anders” gilt als Adverb. Bei der Deklination treten Schwankungen auf. So stehen gleichberechtigt nebeneinander: Nom. jemand anderes – jemand anders

[100 Fragen] Topographie Deutschland Quiz + Losungen

Mein Grammatikduden (6. Auflage 1998) sagt dazu:

“jemand, niemand

[…]

Im Dativ und Akkusativ kann ein -em bzw. ein -en angehängt werden (jemand[em], niemand[en]); allerdings wird im Akkusativ oft die endungslose Form vorgezogen, ebenso vor anders oder einem flektierten Adjektiv“.

Gibt es ein Komma mit dem Wort Aufgrund ?

Was ist damit gemeint?

Nach jemand kommt oft das Adverb anders:

Nominativ: Jemand anders weiß das auch nicht auch: Jemand anderes weiß das…

Akkusativ: Für jemand(en) anders auch: für jemand(en) anderes

Dativ: Von jemand(em) anders auch: von jemand(em) anderes

Im Genitiv – falls er überhaupt verwendet wird – stehen die Formen des Pronomens:

Genitiv: Es geht um deine und jemandes anderen Rechte.

Nominativ: Jemand anderer weiß das auch nicht
Akkusativ: für jemand(en) anderen
Dativ: von jemand anderem

Redemittel für den Beschwerdebrief

Fazit:

Das Wort “jemand” kann im Akkusativ und Dativ auch ohne Endung verwendet werden. Wenn dieses Wort “jemand” keine Endung hat, dann muss “andere” eine attributive Flexionsendung erhalten.

Abschließend wünschen wir uns, dass dieser Artikel Ihnen dabei helfen kann, dieses Thema sehr gut und richtig zu verstehen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *