Schreibt man worden oder wurden? [Enfach erklärt]

Das „worden oder wurden“ Problem finden Sie vielleicht ziemlich überall im Internet, bzw. in Blogs, Artikeln und Videos.

Obwohl es besonders für Anfänger beim Deutschlernen wie eine beunruhigende Verwirrung erscheint, werden Sie aber später herausfinden, wie einfach es ist, den Unterschied zwischen diesen Wörtern zu erkennen, wird diese Verwirrung mit wenigen Beispielen völlig und für immer aufgeklärt sein.

Setzt man ein Komma nach im Gegensatz zu ?


Überblick über das ursprüngliche Verb “werden”:


Jetzt lernen Sie zunächst einmal kennen, was alle diese unterschiedlichen Formen des Verbs werden bedeuten können und wie man sie alle ganz richtig benutzen kann.

Dieses Verb bezeichnet einfach und hauptsächlich entweder, was in der Zukunft passieren oder ändern wird, oder was genau und bereits passiert und geändert wurde, zum Beispiel:

(werden .v)

Die Konjugation des Verbs “werden” im Präsens:

  • Ich – werde
  • du wirst
  • er, es und sie – wird
  • ihr  werdet
  • wir, Sie und sie  werden

Die Konjugation des Verbs “werden” im Präteritum:

  • Ich, er, es und sie – wurde
  • du – wurdest
  • ihr – wurdet
  • wir, Sie und sie – wurden

Was ist richtig und was falsch Gib oder geb ?

Beispiele für die Verwendung des Verbs “werden”:


(wird, wurde, ist geworden)

  • Ich denke, es wird heute sehr kalt.
  • Morgen haben Sie schon Geburtstag. – Wie alt werden Sie denn morgen?
  • Sie sehen doch nicht gesund aus. Sind Sie krank geworden?
  • Als Wissenschaftlerin möchte noch meine Tochter werden.
  • Das Mädchen ist zu einer niveauvollen Frau geworden.
  • Es ist sehr dunkel und kalt draußen geworden.
  • Ich kann nur dir hierzu sagen: Durch Schaden wird man klug.
  • Was wirst du heute Morgen machen? Hast du schon Pläne?
  • Anita hat morgen schon Geburtstag, sie wird denn 16
  • Ihr werdet dann klüger, wenn ihr noch übt.
  • Es wurde heller und wärmer als zuvor.

Sagt man “im Jahr oder im Jahre”?

Worden oder wurden? Und was ist denn der Unterschied?


Das Problem scheint hier aufzutreten, und Verwirrung beginnt, wenn wir zur passiven Form des Verbs MM übergehen, in der aktiven Form war es nämlich klar und einfach.

Aber um die Verwirrung zu klären, müssen Sie bemerken, wie das Passiv sowohl in der Gegenwart als auch in der Vergangenheitsformen gebildet wird, und so wird Ihnen klar sein, wozu “worden” und “wurden” gehören.

Passiv mit werden

Bemerken Sie hier vorsichtig die Bildung jeder Zeitform im Passiv unten!

Gegenwart: ➡ [1] werden [konjugiert im Präsens] + [2] Verb [Im Partizip II]

Präteritum: ➡ [1] werden [konjugiert im Präteritum] + [2] Verb [Im Partizip II]

Perfekt: ➡ [1] sein .v [konjugiert im Präsens] + [2] Verb [Im Partizip II] + [3] worden

Was ist der Unterschied zwischen Worte und Wörter ?

Beispiele für die Verwendung des Verbs im Passiv „wurden“


In den folgenden Beispielen sehen Sie zunächst “wurden“, die in Sätzen verwendet werden, um die Bedeutung und den Unterschied mehr verstehen zu können.

  •         Der Brief wurde gestern Abend geschrieben.
  •         Den Kindern wurden Geschenke für Geburtstag gegeben.
  •         Die Helden wurden gelobt und mit Preisen ausgezeichnet für das, was sie getan haben.
  •         Er wurde beschuldigt, das Geld im Laden gestohlen zu haben.
  •         Ihr alle wurdet dafür bestraft, weil ihr ohne Erlaubnis an diesen Ort gekommen seid.
  •         Hier wurde eher ein neues Hotel anstatt der alten Häuser gebaut.
  •         Der Fahrer dort wurde vom Polizist bestraft.

Was ist der Unterschied zwischen deren und dessen?

Beispiele für die Verwendung des Verbs im Perfekt (passiv) „worden“

  •         Sie sind schon informiert worden, dass die nächste Besprechung am Donnerstagabend stattfindet.
  •         Der Schüler ist heute vom Lehrer geschlagen worden.
  •         Diese Idee ist vorher vorgeschlagen worden, aber es ist OK.
  •         Sie ist für Ihre erfolgreichen Erledigungen gelobt worden.
  •         Das Buch ist bestimmt für dieses Ziel gekauft worden.
  •         Mir ist es seit schon 3 Monaten angeboten worden, dass ich an der Veranstaltung teilnehmen kann.

Nun sollte es Ihnen klar sein, was der Unterschied zwischen worden oder wurden ist.

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *