Heißt es Ausbildung zum oder als?

Ausbildung zum oder als? Beim Deutschlernen gibt es viele Ausdrücke mit austauschbaren Wörtern, die z.B. zu verschiedenen Präpositionen sein kann. Das wird denn öfters vor allem die Anfänger zu einer Verwirrung führen.

Daher können sie es schwer finden, die Bedeutung jeder Kombination bestimmt zu unterscheiden. Solche Unterschiede kann man denn unter dem Begriff Wortverbindung feststellen.

Sie und auch viele Lernende werden erschöpft, lange zu suchen und nach Vergleichen zu suchen, die Ihnen manchmal nicht ausreichen, um festzustellen, was genau diese Ausdrücke bedeuten.

Wenn Sie noch zu den Menschen gehören, die die Nase voll davon haben, dann bieten wir Ihnen gern diesen Artikel an. Daher erklären wir Ihnen hier, ob Sie Ausbildung zu oder als sagen sollen.

Heißt es Ausbildung zu oder als?


Was versteht man unter dem Begriff “Ausbildung”?


Zuerst soll man einmal lernen, was das Wort “Ausbildung” bedeutet und was noch es sein kann.

Die Ausbildung, (Plural: -en)                   

Ausbildung ist eine Ausbildungsmaßnahme, bei der gute Kenntnisse und Fähigkeiten vermittelt oder entwickelt werden und deren Abschluss zur Arbeit in einem bestimmten Bereich qualifiziert.

(1) Die berufliche Ausbildung                  

Bei der Berufsausbildung sind das theoretische Wissen und die praktischen Fertigkeiten vermittelt, die zur beruflichen Handlungsfähigkeit führen.

(2) Die schulische Ausbildung               

Mit der schulischen Ausbildung ist die Ausbildung an einer Berufsfachschule oder Fachakademie geführt.

Beispiele für die Verwendung des Wortes “Ausbildung” in Sätzen

  • Petra hat ihre Ausbildung dieses Jahr früh abgeschlossen.
  • Kann Ich wirklich mit meiner dualen Ausbildung eine passende Arbeit finden?
  • Ich weiß noch nicht, warum die Ausbildung hier nicht anerkannt ist.
  • Max will nach dem Abschluss der Uni eine Ausbildung zum Bäcker machen.
  • Nur drei Monaten, dann ist meine Schwester mit ihrer Ausbildung fertig.
  • Von vielen Schulen können viele Studenten eine Ausbildung machen.
  • Elena ist noch entschlossen, seine Ausbildung diesen Sommer fertigzumachen.
  • Die Ausbildung besteht eigentlich aus mehreren Modulen.
  • Eine gute Ausbildung macht dich besser: Außerdem verdienst du danach mehr Geld.
  • Eine solide Ausbildung ist wichtig für eine erfolgreiche Zukunft.
  • Ihr Schulabschluss und ihre Berufsausbildung sind hier leider nicht anerkannt.
  • Viele Leute suchen noch Ausbildungen, um eine gute Stelle zu finden.
  • Nach der Ausbildung kannst du ja bei vielen Firmen bewerben.
  • Die meisten Menschen schließen ihre Ausbildungen in ihrem Heimatland.

 Heißt es Ausbildung zum oder als?


Es handelt sich hier um die typischen und passenden Verbindungen mit solchen Wörtern. Man kennt das einfach, indem er sucht, welche anderen Wörter die Deutschen passend mit einem bestimmten Wort verwenden.

Beispiele für die Verwendung des Wortes “Ausbildung” mit Präpositionen in Sätzen

Wir zeigen Ihnen hier einige Beispiele, die den Gebrauch des Wortes “Ausbildung” mit bekannten Präpositionen wie zum Beispiel zu oder als beinhalten.

  • Nach dem Abschluss der Realschule hat er eine Ausbildung zum Bankkaufmann gemacht.
  • Allerdings gilt das Gesetz für Ausbildungen zum Erzieher und in den meisten Gesundheitsberufen nicht.
  • Nur zwei Unis bieten darüber hinaus die weiterführende Ausbildung zum Meister in vielen Berufen an.
  • Wie lange dauert bestimmt die duale Ausbildung zum Mechaniker?
  •  Mareike sucht in der Zeit eine gute Ausbildung zur Bankkauffrau.
  •  Eine Ausbildung zum Pilot ist nie leicht zu machen, es kostet zu viel.

Schreibt man neuste oder neueste ?


Haben Sie es schon bemerkt?


Nach allen Beispielen ist es, was Ihnen erstens vielleicht vieles aufgefallen, die Präposition “zu“, die dem Gebrauch mit dem Wort “Ausbildung”, aber nicht “als” entspricht.

Zweitens wird nicht nur “zum” damit, sondern auch “zur” verwendet, wobei “zum” im Dativ für männliche Berufsformen die Abkürzung für “zu dem” ist, und “zur” im Dativ für weibliche Berufsformen ebenfalls die Abkürzung für “zu der“.

Wie setzt man ein Komma mit dafür dass ?


Was ist denn mit als?


Mit “als” kann man nur den Beruf von jemandem ausdrücken, in dem er oder sie bereits arbeitet, nicht aber den Beruf, den jemand in einer Ausbildung sucht.

Schreibt man worden oder wurden? [Enfach erklärt]

Zum Beispiel:

  • Lukas arbeitet als Mechaniker in einer Werkstatt.
  • Agatha arbeitet als Krankenschwester im Krankenhaus.

Nun sind wir am Ende dieser Lektion. Wir hoffen, dass Sie dieses Thema sehr gut verstehen konnten

Leave a Comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Dschule.De